Dienstag, 12. April 2016

Verfühlt nochmal! - Kinderspiel von HABA

Meine Kids dürfen sich über das nächste neue Spiel von HABA freuen:

Verfühlt nochmal!




Angegeben ist es mit 2-6 Spielern für das Alter 3-6 Jahre. Ein schnelles Fühlspiel, welches

Feinmotorik,
Konzentration und
Reaktionsvermögen

fördern soll.


Es gibt 13 verschieden Holzteile zum Ertasten sowie 13 Karten auf denen die gleichen Holzteile abgebildet sind (plus 5 Blankokärtchen, dazu später mehr). 10 "Zauberbeutel" (kleine blaue Beutel mit Klettverschluss, in die die Holzteile beim Spielen kommen, sind auch dabei.

Kurz gesagt geht es darum, die einzelnen Holzteile in den blauen Beuteln zu erfühlen.

Es gibt 2 Varianten, das Spiel zu spielen. Eine turbulente und eine eher ruhigere Version.

Bei beiden Varianten werden 10 Holzteile ausgesucht und in die Zauberbeutel gesteckt. Bei den Holzteilen gibt es welche die leichter zu ertasten sind (z.B. der Käse oder die Schlange) und welche, die etwas schwieriger sind (z.B. Schmetterling, Bonbon). Ziel ist es durch Ertasten der Holzteile im Beutel, das Teil zu finden, welches auf der jeweiligen Karte abgebildet ist.

Derjenige, der an der Reihe ist, deckt eine Karte auf und dann kommt das (für meine Kinder) Witzigste. Alle Mitspieler nehmen sich an die Hand, heben die Hände und rufen "Gesucht wird das/der/die ............ (abgebildete Holzteil, z.B. die Schlange)" Und so wie Kinder nun sind, feiern sie sich jedes mal, wenn es gerufen wird.

Danach kommt dann der Unterschied, bei der turbulenten Variante dürfen alle Mitspieler gleichzeitig sich die Beutel nehmen und anfangen zu "fühlen". Wer es gefunden (erfühlt) hat, ruft "Verfühlt nochmal!". Dann wird geschaut, ob es stimmt und wenn es stimmt, darf derjenige die Karte behalten und es wird wieder eine neue Karte aufgedeckt.

Bei der ruhigeren Variante darf der, der die Karte aufgedeckt hat alleine in Ruhe alle Beutel nacheinander abtasten und ruft dann auch "Verfühlt nochmal!", wenn er meint, er hat das richtige. Wenn es stimmt, darf er die Karte behalten, wenn nicht, darf der nächste loslegen mit Fühlen.


Mit unseren Kindern spielen wir meistens die ruhigere Variante, da unsere Tochter (3 Jahre) länger braucht als unser Sohn (4 Jahre) und es sonst unfair wäre.

Unsere Kinder haben verdammt viel Spaß bei "Verfühlt nochmal!". Gerade durch das Rufen und das geheimnisvolle Tun beim ins Säckchen gucken.

Durch die Blankokarten kann man eigene Gegenstände mit in Spiel einbeziehen. Auch das war toll für die Kinder. Da sie sich selber Sachen raus suchen durften, welche bei uns jetzt fester Bestandteil des Spiels sind! Unser Sohn hat sich für einen Spielzeugdinosaurier und ein kleines Auto entschieden und die Tochter hat eine kleine Puppe und ein kleines Spielzeugfahrrad ausgesucht. Im Gegensatz zu den Holzteilen sind diese zwar sehr leicht zu erkennen, aber sie freuen sich immer, wenn sie ihr eigens Ausgesuchtes finden müssen und dann sogar ganz schnell finden!

Die Verarbeitung der Holzteile ist gewohnt hoher Haba-Qualität. Keine scharfen Kanten oder ähnliches. Auch die Beutel und die Karten sind robust und sehr gut verarbeitet!


Unsere Kinder haben sehr viel Spaß beim Verfühlt nochmal! spielen. Und da sie dabei Ihre Feinmotorik trainieren und lernen müssen, sich zu konzentrieren, spielen auch wir Eltern es sehr gerne mit den Kleinen. Klar, für uns Eltern ist es nicht sehr anspruchsvoll, außer man würde als Blankokarten schwierigere Dinge dazu nehmen.   


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen